Willst Du mehr über mich und meine Geschichte erfahren?
Hier findest Du Beiträge von mir (Gastbeiträge) und über mich (Interviews) – chronologisch beginnend mit dem aktuellsten Beitrag -, die auf anderen Seiten veröffentlicht wurden.
Dort schreibe/spreche ich sehr privat, sehr persönlich über mich, meine Geschichte, meine Vergangenheit.
Viel Spaß beim Lesen oder Hören

Interviews

YouTube

  • Die liebe Stefanie hat mich für Ihren YouTube-Kanal "Zweifellos stark – Wir sprechen über Selbstzweifel" um ein Interview gebeten.
    Auch sie litt in ihrer Vergangenheit an massiven Selbstzweifeln – und dachte, sie wäre ganz alleine damit. Alle anderen wirkten immer so stark, so selbstbewusst, so abgeklärt. Erst viele Jahre und ein Psychologiestudium später erkannte sie, wie wenig diese Überzeugung der Wahrheit entsprach. Die meisten Menschen leiden unter Selbstzweifel. Mit anderen darüber reden, das tun jedoch die wenigsten.
    Die Tabuisierung beginnt im Kleinen bereits hier – über Schwächen spricht man eben nicht. Das möchte Stefanie ändern. – Und rennt damit, wie Du Dir vielleicht denken kannst, offene Türen bei mir ein.
    Entstanden ist ein Gespräch, in dem ich erneut über Teile meiner Vergangenheit spreche, die ich so noch nie angesprochen habe. Es hat sich einfach ergeben. Ich habe mich komplett auf Stefanies Fragen eingelassen und einfach ausgesprochen, was gerade da war. Umso mehr hoffe ich, Du kannst etwas mit meinen Worten anfangen. Vielleicht findest Du Dich ja sogar in der ein oder anderen Schilderung wieder.
    Das komplette Gespräch findest Du hier: Zweifellos stark
    Die Aufnahme dieses Interviews in Ton UND Bild, sowie die Veröffentlichung auf YouTube war wieder ein großer Schritt aus meiner Komfortzone und hat mich demnach sehr viel Überwindung gekostet. Aber naja, man wächst mit seinen Aufgaben, heißt es ja immer so schön…

Podcasts

  • Sabine ist Psychologin, Coach und Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie. In ihrem Arbeitsalltag merkt sie oft, wie falsch die Vorstellungen über und die Erwartungen an eine Therapie unter den Menschen ist. Da herrscht viel Unsicherheit. Da gibt es viele Klischees.
    In ihrem Podcast "Reif für die Couch?"möchte Sabine mit falschen Vorstellungen aufräumen. Gleichzeitig möchte sie Hilfe bieten, Impulse geben, die in schwierigen Situationen Unterstützung geben.
    Sehr gerne habe ich mit Sabine meine ganz persönlichen Erfahrungen mit unterschiedlichen Therapieformen und -settings geteilt. Wir sprechen darüber was hilft, was nicht hilft und wie Du selbst zu Deiner eigenen Genesung beitragen kannst.
    Das ganze Gespräch kannst Du hier anhören: Mein Weg der Genesung
    Hör ruhig auch mal in die anderen Folgen rein!
  • Hier durfte ich der lieben Jennifer Stella Hess vom Podcast 100Habbits ein Interview geben:
    Mein Weg aus Magersucht und Depression

Artikel

  • Frau Siebert von der Nürnberger Zeitung hat ein ausführliches Interview mit mir geführt.
    Zusammen mit vielen hilfreichen Informationen über dick&dünn e.V. Nürnberg füllte unser Gespräch vor kurzem eine ganze Seite:
    Essstörungen können auch Erwachsene treffen: Eine Betroffene erzählt
  • Da gerade die Pubertät als Findungsphase eine Zeit ist, die anfällig macht für psychische Probleme, und auch meine "Geschichte" damals in der Schule begonnen hat, habe ich der Schülerzeitung des Gymnasiums Stein ein Interview gegeben. Die gesamte Ausgabe der Zeitung findest Du hier. Das Interview mit mir beginnt auf Seite 28.

Gastbeiträge

  • Ich durfte einen Kurzfilm drehen!
    Mit einem professionellen Team des WDR, im Rahmen eines wundervollen Projekts der Werkstatt Lebenshunger, dem Projekt O-TON.
    Alle Filme findest Du auf www.bauchgrammophon.de unter Mutmacher oder direkt über den Link hier.
    Ich selbst bin Film 4, aber schau Dir unbedingt auch die übrigen Beiträge an! Sie sind allesamt unglaublich sehenswert. Versprochen!
  • Die liebe Dani von recoverybuddy hat selbst eine Vergangenheit geprägt von Essstörungen. Auf ihrem Blog gibt sie ihre vielfältige Erfahrungen mit Hungern, Essanfällen, Zunehmen und den dazugehörenden Ängsten, Sorgen und Nöten weiter. Sehr direkt, sehr offen und genau dadurch auch sehr hilfreich.
    Ich durfte einen Gastartikel schreiben: Wie ich mit 30 endlich anfing zu leben
Magst Du bei jedem neuen Eintrag eine kleine, von mir liebevoll gestaltete Nachricht erhalten?

Dann melde Dich einfach hier an!


Nein, danke!