Wer willst Du sein?
Oder wie ich endlich anfing, mein eigenes Leben zu erschaffen

Während meiner Zeit in der Klinik kam ich durch das regelmäßige Essen und die Gewichtszunahme wieder in Kontakt zu meinen Gefühlen. Plötzlich konnte ich nicht mehr alles Unangenehme durch Hungern unterdrücken. Plötzlich merkte ich wieder die riesige Leere in mir, die ich so lange nicht wahrnehmen wollte. Plötzlich nahm ich mit unendlich schmerzhafter Klarheit wahr: Ich weiß eigentlich gar nichts über mich! Wer bin ich? Was mag ich? Mit welchen Menschen und welchen Tätigkeiten verbringe ich gerne meine Zeit? Diese Erkenntnis machte mich unendlich traurig und ich dachte, diese Traurigkeit wird nie wieder aufhören. Wenn ich es zulasse, dass sie an die Oberfläche dringt, werde ich in einem Meer von Tränen ertrinken…

Aus diesem Dilemma schien es keinen Ausweg zu geben.

Bis zu dem Morgen, an dem sich mein Leben von Grund auf änderte. Plötzlich erkannte ich, dass das nur die halbe Wahrheit ist. Ich habe eigentlich eine genaue Vorstellung davon, wer ich bin, bzw. eher davon, wer ich sein sollte! Nur leider entspricht das nicht mir als Person, das ist nicht Anna – und deshalb ist der Versuch so zu sein ein hilfloses Unterfangen und mein ganzes bisheriges Leben bestand unter all den oberflächlichen Erfolgen und Höchstleistungen aus Scheitern, Scheitern an dieser Vorstellung vom eigenen Selbst.
Doch zum Glück habe ich nun endlich erkannt, dass es in diesem Leben überhaupt nicht darum geht, wer ich sein soll, sondern darum, wer ich sein will!

In meiner Vorstellung bekommen wir alle zur Geburt eine Leinwand, die Leinwand unserer Persönlichkeit. Ganz schwach sind bereits einzelne Linien vorgezeichnet, durch unsere Gene bestimmt. Aber der Großteil dieser Leinwand ist leer. Im Laufe des Lebens hinterlässt jede Erfahrung, jede Begegnung mit einem Menschen, jedes Erlebnis eine Spur. Diese Spuren haben die unterschiedlichsten Farben und Formen. Mein Fehler war, allen Menschen und Ereignissen in meinem bisherigen Leben die unbedingte Erlaubnis zu geben, ihre Spuren zu hinterlassen. Ja, schlimmer noch! Ich lebte nicht nur in der festen Überzeugung, kein Recht zu haben, die Leinwand von Zeit zu Zeit genauer zu betrachten und die einzelnen Spuren zu überprüfen, sondern half auch noch mit bei der Schwarzfärbung meines Lebens! Umso mehr negative Erfahrungen dazu kamen, umso mehr hob ich neue dunkle Spuren hervor, verstärkte sie noch – schließlich passten sie ja ins Bild! Dementsprechend wurde meine inneres Bild von mir immer dunkler und düsterer – und damit auch mein Leben. Bis es meine Seele nicht mehr aushielt und sich in ihrer Not regelmäßig bemerkbar machte. Ich bekam Seelenschluckauf. Erst in Form von Depressionen, dann kam die Magersucht.

Doch jetzt habe ich die alte Leinwand entsorgt und stehe hier vor einer neuen, komplett jungfräulichen. Die Vorstellung erfüllt mich mit unendlicher Freude! Freude auf das was kommt, Freude auf viele tolle neue Erfahrungen, Freude auf DAS LEBEN!

In meinem inneren Atelier sind um mich herum ein Meer aus Farben, Formen und Materialien verteilt. Ich fühle mich wie in einem riesigen Bastelladen  – dem Bastelladen des Lebens. Da gibt es Stifte, Pinsel, Stoffe und Papiere in allen Farben des Regenbogens und den unterschiedlichsten Designs. Dazwischen Glitzer, Konfetti und lustige Kulleraugen (zur Verschönerung allzu dunkler Momente 😉 ) Aber es finden sich auch fertige Formen und Schablonen, die in bestimmten Situationen vielleicht passen und mir mein Leben erleichtern können. Genau wie die ein oder andere Anleitung.

Mit diesem ganzen tollen Material, das dieses Leben für mich und uns alle bereit hält, stehe ich nun hier. Mit dem tollen Gefühl zum ersten Mal in meinem Leben mein eigenes Ich, meine Persönlichkeit, meinen Alltag selbst und völlig frei zu gestalten. Angst vor Fehlern habe ich nicht. Denn nichts auf dieser Leinwand bleibt dort für immer – außer ich entscheide mich dafür. Wenn mir morgen nicht mehr gefällt, was ich heute gemalt habe, wische ich es einfach weg. Ich kann mich immer wieder neu entscheiden – jeden Tag. Was heute passt und stimmig ist, ist es morgen vielleicht nicht mehr, so ist das Leben. Alles ist im Fluss, alles verändert sich ständig. So entsteht jeden Tag ein neues, einzigartiges Bild. Alle Bilder zusammen ergeben zum Schluss mein Leben. Und wenn ich irgendwann auf mein Leben zurückblicke, will ich das Kunstwerk betrachten und sagen können: Es ist schön. Mein Leben war schön!

Wenn ich loslasse, was ich bin, werde ich was ich sein könnte.

— Laotse
10 Kommentare
32 Likes
Nächster Beitrag: Das Geschenk der Essstörung

Verwandte Beitrag

Kommentare

  • Dana Wehr

    15. Dezember 2018 at 21:46
    Antwort

    Deine Beiträge sind so toll, vielen Dank für diese Inspiration und diese Bilder die du so einleuchtend in Worte fasst. Liebe Grüße, Dana

    • Anna
      zu Dana Wehr

      21. März 2019 at 13:23
      Antwort

      Liebe Dana, vielen lieben Dank für das tolle Feedback. Das freut mich sehr! Ganz liebe Grüße!

  • Alexandra

    1. Juli 2017 at 21:59
    Antwort

    Liebe Anna, ich finde deinen Blog einfach wunderbar und bewundernswert! Wie offen und ehrlich du mit deiner Krankheit und deinem Weg umgehst, einfach toll! Ich […] WeiterlesenLiebe Anna, ich finde deinen Blog einfach wunderbar und bewundernswert! Wie offen und ehrlich du mit deiner Krankheit und deinem Weg umgehst, einfach toll! Ich bin mir sicher, du erreichst damit viele Menschen und zeigst ihnen, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind. Auch mich hast du mit deinen Worten sehr berührt. Auch ich habe das Gefühl mein Leben nur danach auszurichten, was ich denke, wer ich sein soll und nicht wer ich sein will! Deine Worte und Metaphern haben in mir einen neuen Denkprozess angestoßen für den ich dir sehr dankbar bin!! Ich freue mich jedes Mal sehr auf einen neuen Eintrag von dir! Liebste Grüße Alex Text verkleinern

    • Anna
      zu Alexandra

      1. Juli 2017 at 23:20
      Antwort

      Liebe Alex,
      ganz ganz lieben Dank für Deinen Kommentar - er bedeutet mir wirklich viel!
      Ich habe dieses Projekt gestartet mit dem Gedanken, dass sich das Alles […] 
      WeiterlesenLiebe Alex,
      ganz ganz lieben Dank für Deinen Kommentar - er bedeutet mir wirklich viel!
      Ich habe dieses Projekt gestartet mit dem Gedanken, dass sich das Alles hier schon gelohnt hat, wenn ich nur einen einzigen Menschen zum Nachdenken über sein Leben anregen kann. Wenn ich nur einen einzigen Menschen ermutige, ebenfalls für sich loszugehen und sei es nur im Kleinen - dann war alles was ich bisher erlebt habe nicht umsonst. Zu hören, dass sich dieser Wunsch erfüllt, ist einfach wunderbar! Danke 
      Text verkleinern

  • Manu

    21. Mai 2017 at 7:08
    Antwort

    Hey Anna Schönes Bild mit der Leinwand. Habe meine Leinwand im Jahr 2013 wesentlich überarbeitet. Kann heute noch nicht glauben, woher ich die Kraft dazu plötzlich […] WeiterlesenHey Anna Schönes Bild mit der Leinwand. Habe meine Leinwand im Jahr 2013 wesentlich überarbeitet. Kann heute noch nicht glauben, woher ich die Kraft dazu plötzlich hatte. Aber es war trotz einer schmerzhaften Kehrtwende rückwirkend betrachtet genau der richtige Schritt in ein glückliches Leben. Ich wünsche dir ebenso die Kraft zu tun, was DU dir wünschst für dich selbst! Nur das ist der Weg zu Gesundheit, Glück und innerem Frieden. Liebe Grüße Manu Text verkleinern

    • Anna
      zu Manu

      25. Mai 2017 at 21:41
      Antwort

      Liebe Manu, vielen herzlichen Dank für deine lieben Wünsche! Wir sind meist so unendlich viel stärker als wir glauben - zum Glück! Ich bin sehr froh, […] WeiterlesenLiebe Manu, vielen herzlichen Dank für deine lieben Wünsche! Wir sind meist so unendlich viel stärker als wir glauben - zum Glück! Ich bin sehr froh, dass du auf die Zeichen, dass etwas schief läuft, hören und dein Leben in neue, glücklichere Bahnen lenken konntest. Es ist ein riesiges Geschenk, Unterstützer wie euch zu haben!! Aus tiefstem Herzen: Danke... Text verkleinern

  • Emad

    19. Mai 2017 at 23:09
    Antwort

    Hervorragend!!... Deine Worte sind ja sehr tiefbedeutend und die Erfahrungen sind sehr wertvoll...Es ist total schwer, wenn man feststellt, dass man das sein soll, was […] WeiterlesenHervorragend!!... Deine Worte sind ja sehr tiefbedeutend und die Erfahrungen sind sehr wertvoll...Es ist total schwer, wenn man feststellt, dass man das sein soll, was man will, und nicht das, was die anderen wollen oder was man sein muss... Danke für den schönen Beitrag Text verkleinern

    • Anna
      zu Emad

      20. Mai 2017 at 11:09
      Antwort

      Lieber Emad, ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass auch du bald nur noch sein kannst, was du willst und nicht, was du musst.

  • Steffi

    19. Mai 2017 at 22:18
    Antwort

    Wunderschön geschrieben! Ich lese so viele heilende Worte und Gedanken, die auch mich auf meinen Weg begleiten sollen! Danke, dass du all deine Erfahrungen und Gedanken […] WeiterlesenWunderschön geschrieben! Ich lese so viele heilende Worte und Gedanken, die auch mich auf meinen Weg begleiten sollen! Danke, dass du all deine Erfahrungen und Gedanken teilst, sie in so berührende Worte fassen kannst! Es ermutigt, es tut gut, es gibt Zuversicht - DU gibst Zuversicht! Danke :) Text verkleinern

    • Anna
      zu Steffi

      20. Mai 2017 at 11:02
      Antwort

      Liebe Steffi, vielen lieben Dank für Deine Worte. Sie fassen auf eine wunderbare Weise zusammen, was die message meines Herzens ist: Gehe mutig und zuversichtlich los […] WeiterlesenLiebe Steffi, vielen lieben Dank für Deine Worte. Sie fassen auf eine wunderbare Weise zusammen, was die message meines Herzens ist: Gehe mutig und zuversichtlich los für DICH und Alles wird sich zum Guten wenden. Text verkleinern

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar.
Erforderliche Felder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Selbstverständlich kannst Du auch unter einem Pseudonym kommentieren.
Mit Deinen Daten gehe ich sehr sorgsam um, genaueres findest du unter Datenschutz.

Über mich

Hallo,
schön, dass Du da bist!

Mein Name ist Anna und ich bin auf der Reise zu mir selbst. Vielleicht hast Du ja Lust mich ein Stück auf meinem Weg zu begleiten?

Ich würde mich freuen
Mehr hier

Seelenstupser

„Der Name ist nur der Gast der Wirklichkeit.“

— Dschuang Dsi
Seelennachrichten
Magst Du bei jedem neuen Eintrag eine kleine, von mir liebevoll gestaltete Nachricht erhalten?

Dann melde Dich einfach hier an!

WhatsApp Gruppe

Möchtest Du den Fokus wieder mehr auf die wunderschönen Kleinigkeiten richten, die Dir täglich begegnen?

Möchtest Du dabei von lieben Menschen unterstützt werden und willst Du liebe Menschen dabei unterstützen?

Dann schick mir einfach über das Kontaktformular Deine Nummer!

Ich freue mich auf Deine Beiträge in "Schönes für die Seele"

Neueste Artikel
Magst Du bei jedem neuen Eintrag eine kleine, von mir liebevoll gestaltete Nachricht erhalten?

Dann melde Dich einfach hier an!


Nein, danke!