Seelenstupser
Oder die Wirkung kluger Worte von tiefer Wahrheit

Wie Du vielleicht schon gemerkt hast, LIEBE ich Zitate. Ich liebe Lebensweisheiten, Weisheiten über Liebe und Glück, über das Wesen des Menschen, über Gott und über die Welt, kurz und prägnant auf den Punkt gebracht, mal witzig, mal berührend, mal nahezu poetisch – aber vor allem meist von tiefer reiner Wahrheit…
Das war nicht immer so. Um ehrlich zu sein, habe ich sie vor wenigen Monaten noch gehasst, diese schlauen Sprüche, altklug dahergeredet, völlig realitätsfern! Hübsch illustriert auf einer Glückwunschkarte – nett! – aber ansonsten keinen weiteren Gedanken wert.
Selbst als mein Freund vor einiger Zeit begann, sich in einem anderen Kontext mit Persönlichkeitsentwicklung zu beschäftigen und mir die Weisheiten quasi ungefragt auf die Pelle rückten, berührten all die Worte mich nicht. Ich fand keinen Zugang dazu – und suchte auch keinen. Schließlich war mein Leben schon anstrengend genug, war mein Geist damit beschäftigt, den Tag zu überstehen. Wo sollte ich da die Zeit hernehmen über ein erfülltes Leben, über Gelassenheit, Liebe und Glück nachzudenken? – Themen auf die die Menschen seit Jahrhunderten keine konkreten Antworten wissen! Wie konnte ich meine wertvolle Energie verschwenden bei der Suche nach dem Sinn des Lebens, wenn ich am nächsten Tag Rechenschaft über den Fortschritt meiner Forschungsarbeit ablegen musste? Also warum nur einen einzigen Gedanken investieren in den Wahrheitsgehalt eines Satzes, den sich irgendjemand mit zuviel Zeit irgendwann einmal am Schreibtisch ausgedacht hat, mit dem primären Ziel, dass es sich schlau anhört?

Durchaus nachvollziehbare Gründe, die sicherlich jeder unterschreiben würde, der in einem stressigen Alltag von Termin zu Termin hetzt und froh ist, wenigstens abends vor dem Fernseher mal ein paar Minuten gar nicht denken zu müssen. Und dennoch nur die halbe Wahrheit…
Denn: Was hätte es bedeutet, mich für die grundlegenden Fragen des Lebens zu öffnen? Mich zu fragen, worum es in unserer Zeit auf dieser Erde wirklich geht?
Vielleicht hätte es meinem Leben schon viel früher eine entscheidende positive Wendung gegeben – wahrscheinlich aber wäre es mein Untergang gewesen. Wahrscheinlich hätte ich die aufkommenden Gefühle, das Bewusstsein, wie weit ich mich von mir selbst entfernt hatte, nicht ertragen. Wahrscheinlich wäre ich verzweifelt an dem Gefühl der Machtlosigkeit, dem Gefühl der aktuellen Situation ausgeliefert zu sein; verzweifelt an der fehlenden Kraft für nötige Entscheidungen, für die ersten Schritte in ein erfülltes, glückliches Leben.
Also zog ich die inneren Mauern noch ein wenig höher, schirmte mich ab und flüchtete in eine Welt des Nicht-Fühlens, des Nicht-Nachdenkens, des Nicht-Essens…

Doch irgendwann kam der Tag, an dem sich mein Herz einen winzigen Spalt breit öffnete. Der Schluckauf meiner Seele hatte mich gezwungen, sämtliche äußere Verplichtungen vorübergehend abzulegen, innezuhalten, die Augen auf das zu richten, was ich all die Jahre nicht sehen wollte. Über Monate war ich dazu verdammt, mich mit mir selbst, meinen Gefühlen, meinen Überzeugungen, meiner Vergangenheit, aber auch mit meiner Zukunft zu beschäftigen. – Und langsam, ganz langsam kam unbemerkt in meinem Innersten etwas in Bewegung. Viele kleine Erfahrungen, kleine Impulse schubsten meine Seele mehr oder weniger sanft Stück für Stück in die richtige Richtung.

In dieser Zeit wurde mir klar, welch unglaubliche Kraft Worte entwickeln können. Richtig gewählt, können sie Dich direkt ins Herz treffen. Sie geben deinem Geist einen kleinen Stups und plötzlich siehst Du die darin verborgene tiefe Wahrheit. Die für Dich passenden, stimmigen Worte, die den schmalen Zugang zu Deinem Herzen finden, können Dein Leben auf einen Schlag ändern.
Fühlst Du einen Mangel in Deinem Leben? Geht es Dir, Deiner Seele, Deinem Herzen nicht gut?
Bist Du bereit für DICH loszugehen, loszugehen auf Deinem persönlichen Weg? Dann finde die Worte, die für DICH alles zum Positiven verändern, die Dich bestärken und Dir Halt geben – die Worte, die direkt in Deine Seele gelangen, in Deinem Herzen intensiv nachhallen.

Der Unterschied zwischen dem richtigen Wort und dem beinahe richtigen ist derselbe Unterschied wie zwischen einem Blitz und einem Glühwürmchen.

— Mark Twain

Du magst Dich nicht auf die Suche begeben oder wirst nicht fündig? – Dann ist die richtige Zeit vielleicht noch nicht gekommen. Vielleicht ist Dein Herz noch nicht bereit sich zu öffnen. Vielleicht kann Deine Seele nötige Einsichten, schmerzhafte Erkenntnisse gerade nicht verkraften. Vielleicht fehlt Dir, genau wie lange Zeit mir, die Kraft, nach dem für Dich stimmigen Weg im Leben zu suchen. Vielleicht willst oder kannst Du gerade nicht die Zeit investieren, die diese Suche zweifellos kostet – das ist okay. Solange Du nicht die Augen vor dem Mangel verschließt, solange Du nicht die Verbindung zu Dir selbst, zu deinem Herzen, deiner Seele, deinem Körper verlierst, solange bist Du bereits auf dem Weg zu einem glücklichen, erfüllten Leben.
Denn dieser Weg verläuft niemals gerade…

Und irgendwann kommt vielleicht der Tag, an dem Du die tiefe Wahrheit all dieser schlauen Sprüche nicht nur rational erkennen, sondern wirklich FÜHLEN kannst. An dem Du, genau wie ich, plötzlich klar siehst, was die Botschaft an DEIN Herz ist, welche der unzähligen Weisheiten genau für DICH geschrieben zu sein scheinen, welche Worte DEINE Seele liebevoll anstupsen. – Der Tag, an dem sich für Dich alles zum Guten wendet, an dem Deine Seele aus dem Mangel in die Fülle geht.

Sei liebevoll und geduldig mit Dir, aber gib nicht auf! Glaube an Dich und Deine innere Stärke!
Und – sei Dir bewusst, dass die Zeit auf dieser Erde endlich, dass jeder einzelne Tag, jede einzelne Stunde Deines Lebens unendlich wertvoll ist. Denn aus Tagen werden Wochen, aus Wochen werden Monate, aus den Monaten werden Jahre – und diese Jahre formen Dein Leben.

Und irgendwann ist „irgendwann“ zu spät…

Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen.

— Seneca

In der Hoffnung, dass Dir meine Seite hilft, irgendwann die Worte zu finden, die die Melodie Deines Herzens haben, sammle ich zu all meinen Gedanken kleine passende Seelenstupser.
Worte, die meine eigene Seele berühren, in mir etwas bewirken.
Schreibe mir auch sehr sehr gerne Deine persönlichen Lieblingszitate, vielleicht schwingen unsere Herzen ja ähnlich – ich bin über jeden Stups dankbar! 😀

Passend zum Thema gibt es jetzt auch eine Anzeige in der Seitenleiste, die alle Zitate meines Blogs abwechselnd anzeigt, sodass Du sie Dir immer wieder in Ruhe durchlesen kannst.

6 Kommentare
22 Likes
Vorheriger Beitrag: Bunte Socken? – Bunte Socken!Nächster Beitrag: Der Mist des Lebens

Verwandte Beitrag

Kommentare

  • Lu

    11. Juli 2017 at 18:59
    Antwort

    Ich liebe deine Seelenstupser! Hier noch einer: Es gibt nichts Wertvolleres als diesen Tag. ( Johann Wolfgang von Goethe)

    • Anna
      zu Lu

      12. Juli 2017 at 18:22
      Antwort

      Liebe Lu,
      definitiv eine Wahrheit, die wir uns wohl alle viel mehr zu Herzen nehmen sollten...
      Danke! Aufgenommen! :-D

  • Lu

    10. Juni 2017 at 13:28
    Antwort

    Hallo Anna, als kleiner Seelenstupser ein Zitat von Heinrich Heine: In uns selbst liegen die Sterne unseres Glückes.

    • Anna
      zu Lu

      11. Juni 2017 at 12:48
      Antwort

      Vielen lieben Dank!
      Dein Seelenstupser wurde direkt in meine Kollektion aufgenommen! :-D

  • Marlen

    8. Juni 2017 at 10:31
    Antwort

    Liebe Anna ich bin begeistert von deiner Seite! Danke für deine berührenden Worte! Bei mir ist es so, dass ich manchmal völlig klar denken kann und […] WeiterlesenLiebe Anna ich bin begeistert von deiner Seite! Danke für deine berührenden Worte! Bei mir ist es so, dass ich manchmal völlig klar denken kann und dann auch motiviert bin, mein leben so zu verändern, dass es mir gut geht (das ist meist dann so, wenn ich ein paar Tage frei habe), sobald der Alltag wieder losgeht, bin ich irgendwie überfordert und bekomm nichts mehr richtig auf die reihe, Job, Haushalt & selbstfürsorge zusammen überwältigen mich & ich versuche wenigstens meine Arbeit erfolgreich zu meistern , Abends wenn ich nach Hause komme, fühl ich mich wie Tod und kann nur noch schlafen....... Wie machst du das, alles unter einen Hut zu bekommen? ( ohne endlose Erschöpfung am Ende des Tages....zu wissen, dass am nächsten Tag alles wieder von vorne los geht,........) Liebe Grüße Marlen Text verkleinern

    • Anna
      zu Marlen

      8. Juni 2017 at 14:07
      Antwort

      Liebe Marlen,
      vielen vielen Dank für Deine lieben Worte! Freut mich riesig, dass Du hierher gefunden hast!
      Ich kenne Deine Situation nur zu gut - habe mich […] 
      WeiterlesenLiebe Marlen,
      vielen vielen Dank für Deine lieben Worte! Freut mich riesig, dass Du hierher gefunden hast!
      Ich kenne Deine Situation nur zu gut - habe mich jahrelang genauso gefühlt, das Leben ein einziges Hamsterrad, immer das Gefühl nicht allem gerecht werden zu können, überfordert zu sein.
      Mein Weg aus der Ausweglosigkeit ist, die Selbstfürsorge ohne Kompromisse über alles zu stellen. Ich hatte den "Vorteil" aufgrund meiner Erkrankung arbeitstechnisch pausieren zu müssen. Ich bin also eine Zeit lang komplett aus meinem bisherigen Leben zurückgetreten. Nur durch den Abstand konnte ich sehen, dass mein Leben in eine für mich falsche Richtung gelaufen war - das einzusehen war schwer... Jetzt starte ich noch einmal neu, aber diesmal mit dem obersten Ziel glücklich zu sein! Natürlich gibt es immer mal etwas, das ich nicht gerne mache, das mich fordert. Aber wenn es mir gut geht, habe ich auch die Kraft für solche Dinge und mit Freude im Leben geht alles so unendlich viel leichter! Die Hausarbeit ist mal nicht perfekt? - egal!
      Das Wichtigste in DEINEM Leben bist DU! Nur wenn es Dir gut geht, kannst Du anderen Menschen auch etwas geben, sei es beruflich oder privat.
      Es ist ja schonmal super, dass Du an manchen Tagen klar sehen kannst, was Du brauchst! Das ging mir leider nicht so... Vielleicht hast Du die Möglichkeit mal für einen längeren Zeitraum freizunehmen? Dir die Zeit zu schenken, um ganz in Ruhe nachzudenken, was Du konkret verändern könntest, damit die Selbstfürsorge nicht hinter Job und Haushalt, sondern an allererster Stelle steht?
      Wenn Du magst kannst Du mir auch gerne eine Mail schreiben, dann können wir uns weiter austauschen. :-)
      Bis dahin alles Liebe!
      Deine Anna 
      Text verkleinern

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar.
Erforderliche Felder sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Selbstverständlich kannst Du auch unter einem Pseudonym kommentieren.
Mit Deinen Daten gehe ich sehr sorgsam um, genaueres findest du unter Datenschutz.

Über mich

Hallo,
schön, dass Du da bist!

Mein Name ist Anna und ich bin auf der Reise zu mir selbst. Vielleicht hast Du ja Lust mich ein Stück auf meinem Weg zu begleiten?

Ich würde mich freuen
Mehr hier

Seelenstupser

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas (zum Guten) ändert.“

— Albert Einstein
Seelennachrichten
Magst Du bei jedem neuen Eintrag eine kleine, von mir liebevoll gestaltete Nachricht erhalten?

Dann melde Dich einfach hier an!

WhatsApp Gruppe

Möchtest Du den Fokus wieder mehr auf die wunderschönen Kleinigkeiten richten, die Dir täglich begegnen?

Möchtest Du dabei von lieben Menschen unterstützt werden und willst Du liebe Menschen dabei unterstützen?

Dann schick mir einfach über das Kontaktformular Deine Nummer!

Ich freue mich auf Deine Beiträge in "Schönes für die Seele"

Neueste Artikel
Magst Du bei jedem neuen Eintrag eine kleine, von mir liebevoll gestaltete Nachricht erhalten?

Dann melde Dich einfach hier an!




Nein, danke!